Musiktheorie

In meiner Serie zur Musiktheorie zeige ich euch Schritt für Schritt alle wichtigen Grundlagen, um selbst Beats zu machen. Selbst für jemanden, der noch nie etwas mit Musik zu tun hatte, ist diese Serie ein toller Einstieg in die Entstehung von Tönen, Tonleitern, Harmonien und Melodien. Ich wünsche euch viel Spaß dabei!

Folge 01: Der Ton macht die Musik

In der ersten Folge beginnen wir mit der absoluten Grundlage bei der Entstehung von Musik: Die Töne. Hier lernt ihr alles Wichtige über Frequenzen im Hörbereich, Schwingungen und Obertöne. Außerdem schauen wir uns an, welche Töne es auf dem Klavier gibt und wie sie heißen.

Folge 02: Die Tonleiter in Dur und Moll

Tonleitern stellen das Tonmaterial für Songs bereit. Ich erkläre euch die beiden Tongeschlechter Dur und Moll und zeige euch, wie ihr eine Tonleiter herleiten könnt, egal mit welchem Ton auf der Klaviatur ihr beginnt. Außerdem schauen wir uns den Quintenzirkel an, auf dem unter anderem steht, wann die schwarzen Tasten einer Tonleiter verminderte oder erhöhte weiße Tasten sind.

Folge 03: Der Dreiklang in der Tonleiter

Im Tonmaterial der Tonleiter stecken verschiedene Dreiklänge. Ich zeige euch, welche das in Dur und Moll sind, und wie ihr sie zu Harmoniefolgen kombinieren könnt. Das ist die Grundlage für die Harmonien eines jeden Songs.

Folge 04: Die Melodie komponieren und Vierklänge

In dieser Folge erweitern wir unser Wissen der Dreiklänge nun auf Septim-, Add2- und Sus4-Akkorde. Mit diesen Mitteln könnt ihr eure Harmonien im Song noch spannender gestalten. Außerdem widmen wir uns einer Möglichkeit, Melodien zu komponieren – der Pentatonik. Diese fünf Töne klingen in fast jeder Kombination gut – und ich erkläre euch, was ihr hierbei beachten solltet.

Folge 05: Intervalle hören

Um Melodien zu komponieren oder nachspielen zu können ist die Gehörbildung ein wichtiger Bestandteil. Mit dieser Folge steigen wir in die Gehörbildung ein und lernen die Abstände zwischen Tönen kennen – die Intervalle. Mit Hilfe von Eminem-Songs zeige ich, wie man Intervalle ganz leicht hören, nachsingen und wiedererkennen kann.

Folge 06: Rhythmus Grundlagen

Zur Musik braucht es neben den harmonischen und melodischen Komponenten natürlich auch den Rhythmus. In diesem Video erkläre ich die wichtigsten Grundlagen zum Thema Rhythmus. Welche Notenwerte gibt es? Wie wird die Taktart angegeben und in welchem Tempo wird ein Song geschrieben? Außerdem zeige ich einige Rhythmen an Drums und erkläre die Wirkung von Swing.

Folge 07: Rhythmus in Beats

Nun bauen wir auf diesen Rhythmusgrundlagen auf und schauen uns an, welche Rolle der Rhythmus in Beats spielt. Wie kann ein Rhythmus spannend werden, ohne dass der Hörer die Orientierung verliert oder es sich chaotisch anhört? Wie arbeite ich mit Pausen? Und wie spielen viele Instrumente rhythmisch so zusammen, dass sie eine Einheit bilden? All das erkläre ich in diesem Musiktheorie Video.